News und Aktionen

Kontaktinfos

Fon 081 22 - 540 91 40
Fax 032 22 - 647 42 36
Mobil
0160 - 84 23 664

Kontakt now

Bitte geben Sie Ihren Namen an
Die eMailadresse ist fehlerhaft oder nicht vorhanden.
Bitte einen Betreff angeben
Wollten Sie keine Nachricht loswerden?
Ungültige Eingabe

Zwangsumstieg auf PHP7 - oder warum zeigt meine Seite nichts mehr an?

PHP ist eine vom Server zu interpretierende Scriptsprache auf der die meisten Webseiten basieren. Sie wurde erstmals 1995 veröffentlicht und laufend weiterentwickelt, siehe auch hier: https://de.wikipedia.org/wiki/PHP#Geschichte. Laut Wikipedia wurde PHP Anfang 2013 auf etwa 244 Millionen Websites eingesetzt und Anfang 2019 von 79 % aller Websites als serverseitige Programmiersprache verwendet. PHP ist die am häufigsten serverseitig verwendete Programmiersprache zum Erstellen von Websites. Zudem ist sie bei den meisten Webhostern vorinstalliert.

Größere Versionssprünge, bedeuten hier immer eine inkompatibilität zu vergangenen Versionen. Das wirkt sich besonders dann aus, wenn keine Sicherheitsupdates für ältere Versionen mehr ausgeliefert werden und diese dann nicht mehr verwendet werden.

Genau das ist passiert, als der Security Support für den Vorgänger von PHP7 - PHP5.6 - am 31. Dezember 2018 eingestellt wurde. Viele Provider haben PHP5 abgeschaltet und den Usern zwar mitgeteilt, dass sie umsteigen müssen, aber das ist natürlich nicht so einfach.

Was tun wenn die Seite nichts mehr anzeigt?

Wenn eine Seite weiss bleibt, und man weiss dass es an PHP liegen könnte, sollte man zunächst versuchen die kleinstmögliche PHP Version zu aktivieren. Gelingt dies, und man hat ein CMS im Einsatz, empfiehlt es sich dieses Upzudaten.

Wenn es nicht gelingt

Bleibt noch die Möglichkeit eine Kopie der Seite inkl. Datenbank auf ein altes System zu machen, und dort das Update zu fahren.

Ist kein direktes Update möglich, oder Komponenten sind inkompatibel, bleibt nur ein Umstieg und so hart es klingt copy and paste. Das kann auch eine neue Chance sein!

Damit es nicht so weit kommt

Die einfachste Möglichkeit dem vorzubeugen sind regelmäßige Updates, besonders bei CMS Systemen wie Joomla und Wordpress. Wichtig ist hier auch alle Plugins und Komponenten stets aktuell zu halten. Hier wäre mein neuer Updateservice ein richtiger Schritt um immer Uptodate zu bleiben und nichts mehr zu verpassen.

 

Kreuzung

Erna

Frost

Frost